.

Watch the JESUS Film in your language / Der JESUS Film in Deiner Sprache: HIER
Want to know Jesus personally? HERE / Du möchtest Jesus persönlich kennenlernen? HIER
Mehr über die CCFG (unsere Gemeinde) HIER

CCFG / ANBETUNGSLEITER GESUCHT! RECHTS im Seitenfenster
Mittwoch, 26.9. - 19:30 Uhr: Jüngerschaftsabend - Thema: Hesekiel - Dazu Anbetung, Abendmahl und Gemeinschaft! Herzlich Willkommen!

Samstag, 16. Juni 2018

Von Milch und Kühen und was wir lernen können

„Es ist egal, wieviel Milch Du verschüttest,
solange Du die Kuh nicht verlierst.“

Nein, diese Aussage ist kein Bibelvers! :-) Es ist ein Sprichwort aus Amerika – noch dazu eins, das logisch und nachdenkenswert ist.

Milch verschütten – jeder würde das vermutlich vermeiden wollen. Aber es passiert. Ob jemand mit einer Milchkanne unterwegs ist, mit einer Tasse Milch oder einem Tetrapack. Wenn verschüttet, holt man ein Tuch oder einen Lumpen, wischt es wieder auf, füllt gegebenenfalls nach und macht weiter.

Fehler bedeuten noch kein Versagen! Der Komiker Charlie Chaplin sagte einmal: „Auch, wenn ich gerade auf meinem Kopf gelandet bin – egal, wie verzweifelt die Lage ist – ich bin immer ernsthaft bemüht, meine Melone zu richten, mir meinen Stock unter den Arm zu klemmen und meine Krawatte zurecht zu rücken.“

Schlimmer als Milch zu verschütten – so peinlich uns das ist – ist es, die Kuh zu verlieren. Solange die Kuh auf der Weide ist, konzentriere Dich nicht auf verschüttete Milch! Die Kuh ist die Quelle der guten Milch. Sie ist die Garantie für Nachschub. Ohne Kuh keine Milch.

Verstehst Du?

Versagen – so peinlich uns das ist – ist etwas, das wir hinter uns lassen können. Konzentriere Dich nicht auf Dein Hinfallen. Nach jedem Hinfallen darfst Du wieder aufstehen!

Genug von amerikanischen Sprichworten und deren Bedeutung. Gibt es was Handfestes in Gottes Wort, das in die gleiche Richtung zeigt?

Petrus war gefallen. TIEF gefallen! Ihm war der Mund gestopft worden! Er hatte seinen Herrn und Meister drei mal klar verleugnet, 1x mit einem Fluch über sich selbst. Was für ein Fall! Aber da war immer noch Jesus! In Lukas 22:61+62 heißt es anschließend:

„Und der Herr wandte sich um und sah Petrus an. (...)
Und Petrus ging hinaus und weinte bitterlich.“

Petrus war tief gefallen, aber er sah Jesus und erfuhr, wo er Vergebung und neue Kraft finden konnte.

Der Schreiber des Hebräerbriefes redet von der Last und der Sünde, die uns immer wieder auf die Nase fallen lässt und ruft uns dann zu: Lasst uns ...

... hinschauen auf Jesus, den Anfänger und Vollender des Glaubens

Jakobus schreibt: „Wir alle machen viele Fehler (3:2) und er hat recht. Wir alle verschütten Milch. Viel zu oft und viel zu viel. Aber Fehler bedeuten keinen Totalausfall! Wir haben Jesus! Wir dürfen zu Ihm kommen, neu Seine teuer erkaufte Vergebung erfahren, Seine Liebe spüren und uns Ihm mit neuer Hingabe weihen!

Bleib nicht liegen! Blick auf Jesus! Steh auf! Geh weiter mit Ihm! Heute! Jetzt!

Lass Dich einladen, morgen mit uns diesen Jesus zu feiern! Wir treffen uns in Seinem Namen, singen, reden mit Ihm, hören auf Ihn und haben Gemeinschaft mit Ihm und miteinander. Gerne beten wir auch im Anschluss des Gottesdienstes mit Dir oder für Dich. Komm auf uns zu!

Gottesdienst (parallel Kindergottesdienst) morgen um 10:30 Uhr
 
CCFG
Bitzegarten 5
57290 Neunkirchen
HERZLICH WILLKOMMEN!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Sie haben die Möglichkeit, anonym zu kommentieren. Dann wird Ihr Name nicht unter Ihrem Kommntar erscheinen. Mit dem Absenden Ihres Kommentars wird Ihre IP-Adresse allerdings im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert. Natürlich werden keinerlei Daten veröffentlicht oder weitergegeben, es sei denn, Sie treffen diese Wahl selbst, indem Sie nicht anonym kommentieren.