.

Watch the JESUS Film in your language / Der JESUS Film in Deiner Sprache: HIER
Want to know Jesus personally? HERE / Du möchtest Jesus persönlich kennenlernen? HIER
Mehr über die CCFG (unsere Gemeinde) HIER


Mittwoch, 13. März 2013

Der gestresste Jesus

Vor nicht langer Zeit haben wir uns im Gottesdienst gefragt, ob Jesus je gestresst war. Was denkst Du? Nun, ehrlich gesagt, wir haben nicht drüber abgestimmt. Aber wir haben in Gottes Wort geschaut und uns gefragt, ob wir da eine Antwort finden.

Wenn wir glauben, dass „gestresst sein“ schon Sünde ist – werden wir sicher mit „Nein!“ antworten. Dann war Jesus nie gestresst! Wenn wir allerdings meinen, daß Stress an sich noch keine Sünde ist sondern vielmehr unsere Reaktion unter Stress Sünde sein kann – dann mag unsere Antwort lauten: „Ja, Jesus hat auch Stress gehabt.“

Ich persönl. glaube das!   In Hebräer 4:15 heißt es:
Jesus Christus
musste mit denselben Versuchungen kämpfen wie wir,
doch im Gegensatz zu uns hat er nie gesündigt.

In Hebr 2:18 heißt es:
Denn worin er selbst gelitten hat, als er versucht wurde,
kann er denen helfen, die versucht werden. 
 
Jesus versteht uns und kann uns in unserem Gestresstsein helfen. 
  • Jesus litt körperlich ... und versteht alle, die physische Leiden haben!
  • Jesus kannte Anfeindungen durch andere. Er versteht alle, die von anderen angefeindet werden!
  • Jesus wurde oft missverstanden ... und versteht alle in ähnlichen Situationen.
  • Manche finden kaum Ruhe zum Entspannen – Jesus kennt das!
  • Andere sind arbeitsmäßig ganz hart bedrängt – Jesus kennt das gut!
  • Manche haben Familienprobleme –Auch das kennt Jesus!
  • Einige haben schwerwiegende Entscheidungen vor sich – Jesus hatte das auch!
Jesus versteht Menschen unter Stress. Er selbst ist diese Wege gegangen und hatte zusätzliche Lasten zu tragen:
Jesus wusste, dass Sein Tod unmittelbar bevorstand
Nach 3 Jahren hatten Seine Jünger scheinbar wenig gelernt
Auch von Jesus lesen wir, dass Ihn die Arbeit erschöpfte
Jesus kannte seine Jünger: den Verräter Judas und den Verleugner Petrus. Beide aus Seinem engsten Freundeskreis.

Definitiv: Jesus kannte Stress. Und es war weit mehr als in diesen kurzen Zeilen erwähnt ist. Aber: Er blieb auch dabei ohne Sünde!

Lasst uns also alle darin Mut fassen: Jesus weiß, was Stress ist. Er kann Dich verstehen. Er ist kein unbeteiligter Zuschauer, kein enttäuschter Freund oder verärgerter Messias. Er versteht!  Er kann und möchte Dir beistehen. Wende Dich an Ihn.

Und für die (heute) Stressfreien: Dank dem Herrn und erinnere Dich an Jesus, wenn der Stress bei Dir wieder zuschlägt!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen