.

Watch the JESUS Film in your language / Der JESUS Film in Deiner Sprache: HIER
Want to know Jesus personally? HERE / Du möchtest Jesus persönlich kennenlernen? HIER
Mehr über die CCFG (unsere Gemeinde) HIER

Dienstag, 4. Juli 2017

Gebet im 2 Buch Samuel

Sicher gibt es viele verscheidene Gedanken zum Thema Gebet im 2. Samuelbuch, in dem viele Episoden aus Davids persönlichem Leben und aus seinem Leben als König berichtet werden. Drei Verse möchte ich zitieren:

In 2 Samuel 6:5 heißt es von David:

Und David und das ganze Haus Israel tanzten vor dem Herrn
mit allerlei Instrumenten aus Wacholderhölzern,
mit Zithern und mit Harfen und mit Tamburinen
und mit Rasseln und mit Zimbeln.

Auch das darf sein, wenn wir den Herrn loben und preisen. Wir dürfen tanzen und ordentlich Krach machen … halt, da kommt noch was: … tanzen und ordentlich Krach machen – SOLANGE ES DEN HERRN ERFREUT UND EHRT! Ich war in Gemeinden, in denen der Tänzer oder die Tänzerin alle Aufmerksamkeit auf sich zog – und damit von Jesus weg. Was von Jesus ablenkt ist immer kontraproduktiv. Wenn Tanzen den anderen den Blick auf Jesus verstellt, dann tanz vor Ihm zu Hause in deinem Zimmer. Wenn der Lärm Jesus übertönt oder mehr die Ohren schmerzt als an Jesus erfreut, dann ist es zu laut. Aber beides – Lautstärke und Tanz können durchaus unkonventionelle Mittel des Gebets sein – wie uns Gottes Wort deutlich macht.

Als nächste Stelle möchte ich 2 Samuel 22:50 zitieren, wo es heißt:

Darum will ich dich, o Herr, loben unter den Heiden
und deinem Namen lobsingen,

Darum erfordert die Frage: Warum? In den Versen zuvor beantwortet David diese Frage: Weil Gott uns geholfen hat, weil Er uns unseren Feinden entkommen ließ – ja, uns sogar über unsere Widersacher erhoben und den Sieg geschenkt hat, weil Er uns errettet hat vor den Gewalttätigen – darum will David Ihn unter den Heiden loben. Der Vers lässt uns fragen: „Was hat der Herr für uns getan?“ Ja, was hat der Herr eigentlich für Dich getan? Viel zu leicht vergessen wir, was Er im Alltag für uns getan hat. Nimm Dir eine Minute, und überlege, wofür Du Ihm heute danken kannst!

Als letztes soll 2 Samuel 7:27 gennt werden, wo es heiß:

Denn du, HERR Zebaoth, du Gott Israels,
hast das Ohr deines Knechts geöffnet und gesagt:
Ich will dir ein Haus bauen. 
Darum hat dein Knecht sich ein Herz gefasst,
dass er dies Gebet zu dir gebetet hat.

Mein Lieblingsvers in diesem Dreiergespann aus drei Versen. Wieder finden wir das Wort „Darum“ und fragen „Warum?“ Warum hat sich David ein Herz gefasst, zu Gott zu reden? Weil Gott das Ohr Davids für Gottes Verheißungen geöffnet hatte. David hatte Gott verstanden, Seine Verheißung gehört und war durch Gottes Verheißung ermutigt worden, mit seiner Bitte zu Gott zu kommen. Wenn wir unsere Bitten im Glauben auf Gottes Verheißungen stützen können, dann haben wir das beste Fundament, für zuversichtliches Gebet. Welche Verheißungen Gottes hast Du für Deine Gebete? Halte Gott seine Verheißungen im Gebet vor und  vertraue auf Ihn. Er wird handeln!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen