.

Watch the JESUS Film in your language / Der JESUS Film in Deiner Sprache: HIER
Want to know Jesus personally? HERE / Du möchtest Jesus persönlich kennenlernen? HIER
Mehr über die CCFG (unsere Gemeinde) HIER

Samstag, 17. Juni 2017

Bin nur der Esel

Auch dieses Gedicht meines Freundes hat’s in sich. Mit Genehmigung abgedruckt.

Meistens steh ich nur im Schatten
des Ruhms, den Andre vor mir hatten.
Bin eher farblos, grau und klein ,
lass gern die Andern vorne sein.

Rosse gibt es, stolze Pferde,
ihr Ruhm ertönt auf unsrer Erde.
Manch Denkmal ist für sie errichtet,
manch Loblied wurd' für sie gedichtet.

Doch wer denkt schon an mich, den Grauen?
Wer wird an meinem Denkmal bauen?
Ich leb' halt so, tu meine Pflicht.
Viel brauche und viel hab ich nicht.

Doch wenn wir in der Bibel lesen,
da ist es andersrum gewesen.
GOTT hat Gefallen an den Kleinen,
an denen, die so hell nicht scheinen.

Drum hab ich heute nachgedacht
und dieses zu Papier gebracht.
Denn was manch Esel hat getrieben,
ist in der Bibel aufgeschrieben.

Der Bileam hat nicht gesehn,
was auf dem Wege ist geschehn.
Der Engel in den Weg sich stellte,
und Bileam bekam die Schelte.

Doch seine treue Eselin,
die hatte Gutes nur im Sinn.
Sie sah des Engels Wirklichkeit,
war zum Gehorsam gleich bereit.

Weil Esel war’n spazieren gehn,
hat Saul den Samuel gesehn.
Der hat nicht lange nachgedacht
und Saul zum König bald gemacht.

So konnt' schon manchem Menschenleben
ein Esel neue Richtung geben.

Für Abraham der schwerste Gang:
verstummt war aller Lobgesang.
Er sollte GOTT sein Bestes geben,
seines Sohnes junges Leben.

Der Esel half, die Last zu tragen,
auch ohne viel dazu zu sagen.
So hat manch' Esel schon begleitet
wenn andern Mühe was bereitet.

Auch half ein Esel bei der Flucht,
als Ägypten aufgesucht
Maria, Josef und das Kind,
die in Gefahr gewesen sind.

So hilft manch Esel heute Jenen,
die sich nach neuer Heimat sehnen,
die Alles fast verloren haben.
Drum, Esel: hilf mit Deinen Gaben.

Und schließlich wollt den Esel reiten
(in Jerusalem war es vor Zeiten)
der Gottessohn. Die Menschen sangen,
Hosianna-Rufe klangen.

Als Esel will ich allezeit
den HERRN begleiten nah und weit,
dass Menschen JESUS lernen kennen
und bald IHN ihren HERRN dann nennen.

So will ich gerne weiter sein
GOTTES treues Eselein.
Will dankbar für IHN weitertraben,
und GOTT, ER soll die Ehre haben.
 Ekke Drodofsky, Mai 2015
Herzliche Einladung zu unserem morgigen Gottesdienst:
Calvary Chapel Freier Grund
Bitzegarten 5
57290 Neunkirchen
Beginn: 10:30 Uhr

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen