.

Watch the JESUS Film in your language / Der JESUS Film in Deiner Sprache: HIER
Want to know Jesus personally? HERE / Du möchtest Jesus persönlich kennenlernen? HIER
Mehr über die CCFG (unsere Gemeinde) HIER

Montag, 3. April 2017

Viel Glück!

Danke! Können wir alle gut gebrauchen!* Was das natürlich für jeden Einzelnen bedeutet, ist unterschiedlich. 

„Tommy,“ sagt ein Bruder zum anderen, „Du bist einfach ein ständiger Vielfraß! Wie kannst Du nur ständig solche Mengen verdrücken?“ „Weiß auch nicht,“ kommt die Antwort aus vollem Mund. „Ich bin wohl ein Glücksmensch!“  

Nicht jeder empfindet die Fähigkeit, ständig essen zu können, als das höchste Glück im Leben. Eine Umfrage der Nürnberger GfK Marktforschung ergab, dass Gesundheit für 80% aller Deutschen das höchste Glück ist. 70% zählen geistige und körperliche Fitness zum höchsten Glück, gefolgt von 66%, die glücklich sind, wenn die Familie gesund bleibt. Das höchste Glück für 57% der Deutschen ist finanzielle Unabhängigkeit, eine harmonische, liebevolle Partnerschaftsbeziehung (40%) sowie gute und verlässliche Freunde (37%). 

Schaue ich mir diese Umfrageergebnisse an, dürfte ich eigentlich nur begrenzt glücklich sein. Etliches trifft nicht oder nur eingeschränkt auf mich zu – und auf eine Vielzahl der Bevölkerung. Wer ist schon (über 40 und) so gesund, dass keine Wünsche offen bleiben? Welche Familie (mit ein paar Kindern im Kindergartenalter) kann sich schon über längere Phasen ohne Krankheit freuen? Wie viele Deutsche sind finanziell unabhängig? Und mit harmonischen und liebevollen Partnerschaftsbeziehungen – na ja ... 

Was ist Dein höchstes Glück? Was macht Dich durch und durch glücklich?  „Glück“ im herkömmlichen Sinn scheint eher wie Wasser zu sein, das ich mit meinen Händen aufnehme. Ich kann es eine Weile halten, aber irgendwann zerrinnt es, egal, wo ich es geschöpft habe. 

Ein Reporter war dabei, die Schlussworte zu formulieren, die den Bericht über einen Mord abrunden sollten: "Der Verstorbene hatte Glück! Erst am Vortag hatte er sein gesamtes Vermögen auf der Bank angelegt und sicher verwahrt. Er verlor am Ende lediglich sein Leben.“ 

So sehr können wir uns irren, was “Glück” wirklich ist. Alles herkömmliche Glück, sei es Gesundheit, Fitness, Wohlstand, gute Beziehungen, ein bequemes Leben oder gute Familienbande – alles Glück in diesen Kategorien zerrinnt am Ende (oder früher) und läßt uns mit leeren Händen zurück. 

Einer der bekanntesten Fernsehentertainer der USA, Johnny Carson († 23. Januar 2005) las in einer Talkshow aus der „Vermisst“ Spalte einer Zeitung vor:  “Hund verloren – Mischling, braunes Fell mit roten Räudeflecken, auf einem Auge blind, fast taub, kastriert, linkes Hinterbein lahmt seit Unfall. Hört auf den Namen ‚Glückspilz’“. 

S.D. Dawes vergleicht: Viele Menschen (auch Christen) gehen durchs Leben wie „Glückspilz“. Unrühmlicher Hintergrund, nicht wirklich Showmaterial, moderater Allgemeinzustand, vieles funktioniert nicht mehr, wie es gedacht war. Trotzdem haben wir jeden Grund, auf den Namen „Glückspilz“ zu hören. Sind wir nicht glücklich, dass jemand sich immer wieder um uns kümmert, uns sucht, und sogar in bar bezahlt, um uns zurück zu kriegen? Das Teuerste und Liebste hat Gott gegeben, um uns zurück zu holen in die Gemeinschaft mit Ihm. Wie überschüttet wir sind mit Glück(lichsein), dass unser Herr uns so liebt – bis zu diesem Tag! 

Du möchtest bleibendes Glück?  Die Bibel zeigt, wo das zu finden ist:
Und dennoch bleibe ich stets bei dir; du hältst mich bei meiner rechten Hand. Wen habe ich im Himmel außer dir? Und neben dir begehre ich nichts auf Erden! Wenn mir auch Leib und Seele vergehen, so bleibt doch Gott ewiglich meines Herzens Fels  und mein Teil. (Psalm 73:24-25)

* Für alle, denen der Wunsch oder die Aussage „Viel Glück“ zu ungeistlich scheint: 1 Mose 30:11+13; 2 Sam 8:10; 1 Chronik 18:10; Psalm 16:2; Psalm 68:7, Psalm 106:5; Sprüche 3:21; u.v.a.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen