.

Watch the JESUS Film in your language / Der JESUS Film in Deiner Sprache: HIER
Want to know Jesus personally? HERE / Du möchtest Jesus persönlich kennenlernen? HIER
Mehr über die CCFG (unsere Gemeinde) HIER


Montag, 9. November 2015

Jesus kommt bald!

Gut erinnere ich mich an die Jahre in meiner Jugend, als Bücher und Artikel der Jesus People Bewegung immer wieder daran erinnerten, dass Jesus bald wiederkommen wird – dass es schon morgen sein kann. Das hat eine Erwartung und Freude in uns junge Menschen hineingepflanzt, die auch heute immer wieder auflodert, wenn ich darüber lese, dass Jesus bald wieder kommt. So geschehen heute Morgen.

In Römer 13 las ich die Verse 11-14, wo es heißt:

Und dieses sollen wir tun als solche, die die Zeit verstehen,
dass nämlich die Stunde schon da ist, 
dass wir vom Schlaf aufwachen sollten;
denn jetzt ist unsere Errettung näher, als da wir gläubig wurden.
Die Nacht ist vorgerückt, der Tag aber ist nahe.
So lasst uns nun ablegen die Werke der Finsternis 
und anlegen die Waffen des Lichts! 
Lasst uns anständig wandeln wie am Tag, 
nicht in Schlemmereien und Trinkgelagen,
nicht in Unzucht und Ausschweifungen, nicht in Streit und Neid; 
sondern zieht den Herrn Jesus Christus an
und pflegt das Fleisch nicht bis zur Erregung von Begierden!

Der Skeptiker sagt: „So, Du hast Dich schon vor über 40 Jahren darauf gefreut. Und bis heute ist Dein Jesus nicht gekommen?“ Ich antworte: „Richtig! Wegen Dir! Schon Petrus erklärte: „Wenn manche also behaupten, Gott würde seine Zusage nicht einhalten, dann stimmt das einfach nicht. Gott kann sein Versprechen jederzeit einlösen. Aber er hat Geduld mit euch und will nicht, dass auch nur einer von euch verloren geht. Jeder soll Gelegenheit haben, zu Gott umzukehren.“

Als ich die Verse las, wurde es draußen langsam heller, eine Erinnerung dafür, dass der Tag der Wiederkunft Jesu Licht bringen wird für alle, die zu Ihm gehören. Alle seelische Dunkelheit, erzeugt durch Depressionen und Traumata wird beendet sein. Alle Dunkelheit durch Krankheit, durch Armut, durch Heimatlosigkeit, durch ‚Fremdling sein’, durch Überarbeitung, durch Hunger und Durst, durch Verfolgung, durch Anfeindung oder durch was auch immer – was immer Dunkelheit in uns erzeugt wird vom Licht Jesu verscheucht.

Dieser Zeit bin ich jetzt über 40 Jahre näher als damals. Das ist herrlich! 40 Jahre näher! Vielleicht grade noch eine Kurve, noch eine Nacht – und Er ist da. Wenn der Tag nahe war, ist jetzt die Stunde nahe. Und wie reagieren wir?

Wenn sich Besuch anmeldet – aber kein genaues Datum angibt, dann halte ich das Haus sauber und das Wohnzimmer aufgeräumt, denn der Besuch könnte ja heute kommen. Paulus fasst es in konkrete Worte:
-        Legt die Werke der Finsternis ab, legt die Waffen des Lichts an! Leb anständig wie am Tag, so dass Du Dich wegen nichts zu schämen brauchst. Leb nicht in Schlemmereien und Trinkgelagen, in Unzucht und Ausschweifungen. Leb nicht in Streit und Neid!
Stattdessen:
-        Lebt in allen Dingen so, dass man Euch ansieht, dass Ihr Jesus nachfolgt. Vermeidet alles, was Euch zur Sünde verführen könnte.

Macht Sinn! Ich weiß, dass Jesus bald wiederkommt. Seine Geduld und Sein Verlangen, zu retten, lässt Ihn noch ein wenig warten. Aber lange wird’s nicht mehr dauern. Ich will heute leben, wie es Ihm gefällt – und vielleicht schon morgen Ihm entgegen laufen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen